Senioren-Ratgeber

Der Senioren-Ratgeber kann Euren Alltag mit vielen nützlichen Tipps und Tricks zur Seite stehen.

Mit Genuss die Rente aufbessern

senioren-ratgeberHier im Senioren-Ratgeber stellen wir Dir einige Möglichkeiten vor wie Du deine Rente etwas aufbessern kannst. Klar kannst Du im Alter alleine zu Hause sitzen und Trübsal blasen. Dich darüber ärgern, dass die Kinder mal wieder keine Zeit haben und nicht zu Besuch kommen.

Oder auf das immer gleiche, langweilige Fernsehprogramm schimpfen.
Oder du kannst die Zeit endlich nutzen für Dinge, die Du immer tun wolltest und für die früher nie Zeit war. Denn man musste ja arbeiten oder die Kinder versorgen, kurz gesagt, irgendwas war immer.

Jetzt sind die Kinder groß und brauchen unsere Hilfe nicht mehr. Jetzt brauchen wir nicht mehr arbeiten gehen, sondern dürfen endlich die Rente genieße. Die wir so sehnlichst herbeigewünscht haben.

Nun haben wir endlich Zeit, etwas für uns zu tun und uns um uns selber zu kümmern. Jetzt endlich haben wir Zeit, zu tun wozu wir Lust haben, ohne ständig Rücksicht auf andere nehmen zu müssen. Also lass sie uns nutzen diese Zeit.

Wie? Das ist egal, Hauptsache es geht dir gut dabei und Du hast Spaß. Vielleicht hast du Lust ein paar Rätsel zu lösen oder endlich mal wieder ein paar Spiele zu spielen. Vielleicht hast Du auch Lust eine Kreuzfahrt zu gewinnen und auf große Reise zu gehen.

Wir möchten dir hier ein paar Dinge zeigen, die auf der einen Seite viel Spaß machen und auf der anderen Seite oft auch noch sehr sinnvoll und lukrativ sind. Sei es, weil du damit so ganz nebenbei dein Konto aufpolieren kannst. Weil du endlich aktiv Einfluss auf die Meinungsbildung nehmen kannst.

Oder um einfach mal wieder etwas für die grauen Zellen zu tun und weil du dich noch einmal so richtig und voller Schwung weiterbilden kannst.

Wir wünschen mit den nachstehenden Tipps um jeden Fall viel Spaß und sagen mit freundlichen Grüßen bis später am Ende dieses Artikels, der hoffentlich viel Freude bereiten wird.

Meinungsumfragen

Meinungsumfragen werden in der Fußgängerzone durchgeführt, was übrigens eine prima Gelegenheit ist, mit Leuten in’s Gespräch zu kommen.

Ein prima Grund, mal wieder in die Stadt zu gehen und sich ein wenig unter das Volk zu mischen. Meinungsumfragen gibt es aber auch am Telefon, im Internet und auf vielfache andere Weise. Der Senioren-Ratgeber zeigt Ihnen wie einfach es ist.

Das tolle daran ist, dass man hier direkt Einfluss auf die Produktgestaltung nehmen kann. Denn bei der Meinungsumfrage werden die Kunden nach ihrer Meinung, ihrem Geschmack und allem möglichen gefragt. Was später an die Herstellerfirmen weitergegeben wird.

So haben diese die Möglichkeit, ihre Produkte nach den Wünschen der Kunden auszurichten. Denn diese möchten Sie ja behalten und im Optimalfall auch neue dazu gewinnen. Das funktioniert nur, wenn diese mit dem angebotenen Produkt beziehungsweise den angebotenen Produkten zufrieden sind.

Es nützt also nichts, sich hinter der eigenen Haustür über die steigenden Preise oder die schlechte Qualität zu ärgern. Du musst damit schon dahin gehen, wo die Meinung gemacht werden. Auf der Straße eben und das ist nötig, damit das, was dir nicht passt, auch bis zum Herstellers weiter getragen werden kann.

Schließlich muss der schon wissen, was den Kunden an seinem Produkt nicht gefällt. Denn wenn er es nicht weiß, dann kann er es auch nicht ändern. Wenn ihm genügend Kunden von demselben Ärgernis erzählen. Dann wird er das schon tun, schließlich will er seine Kunden ja zufrieden sehen. Damit diese auch fleißig weiter bei ihm einkaufen.

Der zweite ganz große Vorteil, wenn du an Meinungsumfragen teilnimmst, ist, dass die meisten Auftraggeber, die ein Produkt verkaufen wollen, auch noch Geld dafür bezahlen, um deine Meinung zu hören. Sie beauftragen dann extra Gesellschaften für Meinungsumfragen. Damit diese den Kunden dann genau die Fragen stellen, die der Hersteller bei ihnen vorher in Auftrag gegeben hat.

Das Geld, das sie dafür einnehmen, geben sie zum Teil an dich weiter. Nur, damit sie deine Meinung hören, denn ohne die wären ja auch sie arbeitslos. Und wenn es kein Geld für die Beantwortung der Fragen gibt. Dann gibt es zumindest Punkte auf ein Punktekonto, die für dich registriert werden und die Du dann, sobald Du genügend Punkte gesammelt hast.

Das funktioniert übrigens nach demselben Schema wie bei den Punkten. Die, je nach Warentest, an der Supermarktkasse bekommen kannst. Die dann in so ein kleines Sammelalbum Klebstoff, dass Dir vom Supermarkt auf Nachfrage bereitgestellt wird.

Du weißt schon, für hundert Punkte bekommst Du dann ein edles Brotmesser. Für zweihundert Punkte eine schöne Kaffeekanne. Für 300 Punkte ein Tablett und für tausend Punkte das Ganze, lang ersehnte Service.

Manchmal gibt es auch Karten, auf denen Du diese Punkte sammeln kannst. Bei einigen Modellen kann man sogar mit derselben Karte in verschiedenen Geschäften Punkte gut schreiben lassen. Diese können dann in einen Einkaufsgutschein umwandeln.

Oder gegen eine Prämie eintauschen und manchmal gibt es auch praktische Zweitkarten. Mit denen man dann gleich sammelt mit verschiedenen Karten Punkte auf ein einziges Konto. So sammeln und so in kürzester Zeit gleich noch viel mehr Punkte.

Dabei kann man zum Beispiel in der Familie, der Nachbarschaft oder im Bekanntenkreis nachfragen. Ob jemand Lust hat oder bereit wäre, einem bei dem Sammeln der Punkte zu helfen. Denn es ist ja klar, umso mehr Punkte man gesammelt hat, desto größer wird die Prämie, gegen die Du diese Punkte dann später eintauschen kannst.

Und da gibt es ganz tolle Preise, das kannst du glauben und da ist garantiert für jeden etwas dabei. Kuscheltiere oder Spielsachen für die Kleinen. Für die Jugendlichen tolle Anziehsachen oder Sportgeräte. Dann auch Handys, Fernseher, Reisegutscheine, Geschirr und Besteck, Koffer, Regenschirme.

Restaurantgutscheine und Computer und noch viel mehr, also wirklich alles, was Du Dir denken kannst. Oft sind die Preise so interessant und lukrativ, dass viele Leute nur an diesen Umfragen teilnehmen. Um sich diese Prämien dabei zu verdienen.
Probiere es einfach aus. Es wird dir sicher Spaß machen.

Quiz

senioren-ratgeber-3Das Kreuzworträtsel ist wohl jedem bekannt. Doch es gibt außer ihm noch jede Menge anderer, interessanter Quizformen. Hast du zum Beispiel schon einmal Sudoku gespielt oder Wörterpaare oder die tollen Quizshows im Fernsehen angesehen?

Oder an Preisausschreiben teilgenommen? Ich muss zugeben, wir machen das hier ständig. Wir sind quasi verrückt danach.

Ständig kommt jemand an und sagt „Guck mal, was man hier schon wieder tolles gewinnen kann, oh man, ich möchte das haben“.

Ja, die Preise sind oft wirklich absolut spitze und irgendwer muss sie ja gewinnen. Warum also nicht Du? Schließlich gibt es ja genug Artikel, in denen Leute interviewt werden. Die über Nacht durch ein Gewinn-Quiz oder ähnlichem zu großem Reichtum gekommen sind.

Diese erzählen dann dort, wie überrascht sie waren, dass sie niemals damit gerechnet hätten, wirklich etwas zu gewinnen. Dann werden Fotos von dem gewonnenen Urlaub gezeigt. Man kann sehen, wie viel Spaß sie dabei und zu, andere werden gefragt.

Was sie nun mit dem vielen Geld anstellen wollen, das sie gewonnen haben. Ob sie es lieber sparen wollen oder sich ein neues Haus oder Auto zu kaufen beabsichtigen oder vielleicht sogar gleich beides?

Gewinnen kann man fast alles, Reisen, Kreuzfahrten, Zeitungsabonnements, tolle Ausflüge mit dem Reisebus, Einkaufs- oder Restaurantbesuche. Oder sogar, dass jemand vorbeikommt und einem eine komplette, neue Küche einrichtet. Es gibt hier im Übrigen super Programme, die Dir alle für Dich interessanten Preisausschreiben automatisch zusenden können.

Hast Du mal mitbekommen, mit wie viel Geld die Kandidaten aus den Quizshows oft nach Hause zurückkehren? Über das Internet kannst Du diese Spiele auch online spielen und dabei genau so viel Geld gewinnen.

Fast so, als wärst du live als Kandidat dabei, nur, dass niemand sieht, wenn du etwas Mal nicht weißt. Praktisch, oder? Wie gesagt, es macht halt auf der einen Seite einfach wahnsinnig viel Spaß und auf der anderen Seite, stell dir mal vor, du würdest wirklich einfach irgendwann die 100000 Euro gewinnen.

Was würdest du wohl damit machen? Schade eigentlich, dass so viele Menschen nie etwas so tolles gewinnen können und das nur, weil sie erst gar keine Lust hatten, am Quiz teilzunehmen, um etwas zu gewinnen. Aber das ist nicht unsere Schuld, denn wir und du sind cleverer und geben dem Hauptgewinn zumindest eine Chance auf unserem Konto zu landen, oder?

Gutscheine

senioren-ratgeber-4Sparen macht Spaß, oder? Wusstest du, dass man irre viel Geld sparen kann, wenn man die Gutscheine nutzt. Die man häufig in den Zeitungen und Prospekten finden kann?

Es gibt beispielsweise einen Supermarkt, der verkauft eine Zeitschrift für gerade mal einen Euro. In der dann Einkaufsgutscheine für bestimmte Waren für mindestens zwanzig Euro enthalten sind.

Und das macht Spaß, wenn man dann weiß, wie viel Geld man gespart hat. Obwohl man alles eingekauft hat. Was man braucht und was man nun alles mit dem ganzen Geld anfangen kann, das man dabei gespart hat.

Oder hast du dich schon einmal im Internet nach Gutscheinen umgesehen? Dort gibt es Gutscheine für alles Mögliche. Manche Firmen möchten einfach nur einmal ihr Produkt vorstellen. Sie bieten an, es über einen Gutschein kostenlos als Testberichte zuzuschlagen.

Natürlich tun die das in der Hoffnung, dadurch neue Kunden zu finden. Jedoch hat man ja nichts unterschrieben und ab und an einmal etwas Neues ausprobieren, das macht schon Spaß. Man fühlt sich danach einfach gut und dazu ist es auch noch kostenlos.

Das Ganze funktioniert dann so, dass man im Internet entweder Coupons findet. Die man dann ausdruckt und im Laden an der Kasse beim Bezahlen vorzeigen kann. Oder man findet einen Gutscheincode. Den gibt man dann meist auf der Homepage des Unternehmens an und bekommt dann da satte Rabatte oder Proben des Produktes. Gutscheine gibt es für so ziemlich alles, was man sich denken kann.

Eine Freundin liest sich beispielsweise vor kurzem ein komplettes Festtagsmenü für ihren Hund kostenlos zuschicken. Das Paket kam von einem Hersteller, der dieses Futter gerne verkaufen wollte. Der auf der Suche nach neuen Kunden war. Aber man findet im Internet auch viele Gutscheine für so ziemlich alles im Leben. Was man sowieso schon längst macht.

Für den Supermarkt um die Ecke zum Beispiel oder für den nächsten Friseurbesuch. Und sogar Extraseiten mit Gutscheinen speziell für Senioren findet man im Internet. Die sind dann oft super, wenn man mal wieder im Sanitätshaus oder in der Apotheke einkaufen muss.

Du zeigst den Gutschein vor und bekommst sofort einen Rabatt von fünf Euro. So ist das Geld für den Bus gleich wieder raus. Oder du gehst nach dem Besuch im Sanitätshaus für dasselbe Geld ein leckeres Eis essen. Ganz wie du magst. Auf jeden Fall hat es nichts gekostet. Mit anderen Worten, du verschenkt bares Geld, wenn du diese Möglichkeiten nicht nutzt.

Gewinnspiele

senioren-ratgeber-5Jeder hat doch bestimmt schon mal als Kind an folgendem Wettbewerb teilgenommen: Man lässt einen mit Helium gefüllten Luftballon in die Luft steigen, an dem sich ein Zettel mit seinem Namen befindet.

Auf dem Zettel steht die Bitte an denjenigen, der diesen Luftballon dann irgendwo finden sollte. Die an ihm befestigte Karte bitte zurückschicken soll mit der Angabe wo und wann er diesen Ballon gefunden hat.

Weil dasjenige Kind, dessen Luftballon am weitesten geflogen ist, einen Preis erhält. Dieser Preis war damals nicht besonders hoch. Es handelte sich weder um ein neues Handy und in aller Regel auch nicht um ein Fahrrad. Trotzdem war das Spiel für uns damals total spannend und hat einfach irre viel Spaß gemacht.

Wochenlang haben wir darauf gewartet, ob wohl jemand den von uns weggeschickten Luftballon findet. Und die entsprechende Karte zurückschickt. Vielleicht waren wir ja die Gewinner. Warum interessiert uns das heute nicht mehr?

Möglichkeiten geben es doch suchen heute mehr als genug. Schließlich ist das tolle Spiel von früher doch eigentlich nichts anderes wie ein Gewinnspiel. Wie früher schreibt man seinen Namen und die Anschrift auf eine Postkarte und schickt sie ab. Nur halt eben nicht mit dem Luftballon, sondern mit der Post.

Das Ganze funktioniert völlig risikolos. Und die Preise sind meist auch viel besser als die damals. Haben wir damals sehnlichst auf den Gewinn einer Schachtel Buntstifte gewartet. Es ist heute oft wirklich ein hoher Geldbetrag oder das neue Auto das verlost wird.

Zu gewinnen gibt es außerdem oft schönen Schmuck, Reisen, edles Besteck, Bücher oder ein Handy. Manchmal bekommt man auch einen dreimonatigen Probeabo von einer Zeitung oder Zeitschrift zugeschickt. Da kann man dann mal reinschnuppern. Das Ganze ist natürlich kostenlos.

Manchmal muss man nach drei Monaten den Bezug der Zeitung oder Zeitschrift kündigen. Doch auch wenn man das tut, bekommt man die drei Ausgaben kostenlos zugeschickt. Natürlich nimmt man trotzdem immer noch am Gewinnspanne Teil. Auch kostenlos. Damit man zu kündigen nicht vergisst, weil man die bestellte Zeitung oder Zeitschrift dann bezahlen müsste.

Man kann sich ein schönes, kleines Notizbuch anschaffen, indem das alles drin steht. Dort kann man dann auch die Geburtstage der Familie und private Termine eintragen. Hübsch schmücken kannst du ihn mit den vielen, kleinen Aufklebern, die in den kostenlosen Zeitschriften stecken. Aber vielleicht gibt es ja auch solch einen schönen Terminkalender irgendwo zu gewinnen.

Tarife für Strom, Telefon etc. vergleichen

Eine Menge Geld kann man dadurch sparen, dass man Tarife wie die für das Telefon und die Stromgebühren gründlich vergleicht. Denn oft zahlt man bei einem Anbieter doppelt und dreifach so viel wie bei dem Anderen. Das ja mal Ende für dieselbe Leistung.

Zum Vergleichen der unterschiedlichen Tarife und Anbieter gibt es heute unter Schiedsrichter Programme im Internet. In der Regel brauchst Du hier nur noch eingeben, wie viel Strom Du ungefähr im Monat verbraucht.

Schon rechnet Dir das Programm aus, bei welchem Stromanbieter und im welchem Tarif Du am besten aufgehoben bist.

Hast Du diesen Tarif gefunden, ist der Wechsel eigentlich ganz einfach. Du rufst dazu die Internetseite des jeweiligen Anbieters auf. Dann rufst Du dort an und sagst ihm, dass Du deinen Stromanbieter wechseln willst. Dass dabei die Wahl für den neuen Anbieter auf ihn gefallen sei.

Noch besser ist es natürlich, wenn Du ihm nicht gleich auf die Nase bindest, dass Du Dich bereits für einen Anbieter entschieden hast. Sondern einfach nur einmal nachfragen möchtest, welche Vorteile es Dir bieten würdest. Deinen Stromanbieter zu wechseln und einen Vertrag mit ihm abzuschließen.

Auf diese Weise springt oft gleich noch das ein oder andere Extra mehr für Dich heraus. Denn er möchte Dich ja als Kunde schließlich unbedingt gewinnen. Bist Du schließlich mit dem Angebot zufrieden, ist der letztendliche Wechsel meistens ganz einfach.

Die Mitarbeiter des neuen Anbieters helfen Dir in der Regel gerne bei Fragen, schicken Dir die Unterlagen zu. Die Du für den neuen Abschluss des neuen Vertrages brauchst. Sie übernehmen oft sogar gerne die Abmeldung bei dem alten Stromanbieter. Und schon heißt es viel Spaß mit dem neuen Strom, der ja eigentlich derselbe wie der alte ist. Nur eben wesentlich günstiger, und beim Ausgeben des Geldes, das Du Dir durch den Tarifwechsel gespart hast.

Und schon kommen wir zum nächsten Thema, bei dem man massenhaft sparen und viele Vorteile für sich bei herausholen kann. Der Telefon- oder Handytarif. Abgesehen von der Frage, ob man heute überhaupt noch einen Festnetztarif braucht. Sollte man in regelmäßigen Abständen seinen bestehenden Telefonzentrale auf Herz und Nieren prüfen.

Denn diese werden regelmäßig günstiger und da ist es nicht besonders lukrativ, länger als nötig im alten Vertrag zu verweilen. Gerade die Handyverträge sollte man nach Abschluss der vereinbarten Vertragsdauer wieder kündigen. Denn dann kann man einen neuen Vertrag abschließen. Wobei sich die Anbieter aufgrund der großen Konkurrenz wirklich tolle Extras einfallen lassen, um einen neuen Kunden zu gewinnen.

Tarife für Strom, Telefon etc. vergleichen

Bei Handyverträgen lohnt sich ein Neuvertrag also eigentlich immer, denn zum einen bekommt man bei einem neuen Vertrag Handys, die normalerweise viel teurer sind für einen Bruchteil des regulären Kaufpreise. Und zum zweiten bekommt man, wenn man es clever anstellt, auch immer noch ein weiteres Extra dazu. Das kann je nach Vertrag ein finanzielles Extra sein. Wie die Ersparnis der Grundgebühr über ein halbes Jahr. Oder ein materielles Extra wie eine Spielekonsole oder ein Notebook.

Hierbei kommen bei der Ersparnis der Grundgebühr schnell mal um 150 Euro zusammen. Eine Spielekonsole oder ein Laptop kosten im Handel gleich mehrere hundert Euro. Gleichzeitig wird der Umfang, der bei den meisten Verträgen gleich durch die Grundgebühr mit erhoben wird stetig umfangreicher und das, ohne dass die Grundgebühr dadurch steigt.

Zahlte man noch vor ein paar Jahren fast jedes Telefongespräch extra, so ist es heute beinahe die Regel eine Grundgebühr zu entrichten. Die dann eine sogenannte Allnet-Flatrate sowie eine Internetseite enthält.

Allnet, das heißt, in alle Netze in Deutschland. Das Wort Flatrate bedeutet, dass man telefonieren oder im Internet surfen kann solange man mag. Ohne dass irgendwelche weiteren Kosten auf einen zukommen. Als Faustregel sollte man sich in etwa merken, dass man für Telefon- und Internetseiten auf dem Handy nicht mehr als vierzig Euro im Monat bezahlen sollte. Je nach Vertrag bekommt man übrigens auch eine Festnetznummer zugeteilt.

Wenn jemand diese Nummer wählt, dann wird er automatisch auf Dein Handy geleitet, bezahlt jedoch dieselben Kosten als würde er auf ein normales Festnetztelefon anrufen.

Auch das liefert allen Grund, sich einmal gezielt Gedanken darüber zu machen, ob man den alten Festnetzanschluss. Bei dem man ja immer auch noch mal eine extra Grundgebühr zahlen muss, überhaupt noch braucht.

Oder, ob man da nicht eigentlich doppelt zahlt und ihn genauso gut kündigen kann. Da man ja jetzt ein neues, modernes und viel bequemeres Handy besitzt.
Kennst Du eigentlich schon die tollen Seniorenhandys? Die wurden extra für uns gemacht und haben unter anderen größeren Tasten als die anderen Handys.

Das ist super, denn so braucht man nicht immer extra erst seine Leserbrille auszugraben bevor man auf den kleinen Tasten herumdrücken kann. Viele ältere Menschen, die das ausprobiert haben, waren mit den Vorzügen jedenfalls sehr zufrieden.

Die Seniorenhandys gibt es übrigens auch zu gewinnen bei einigen Quiz, Gewinnspielen und Preisausschreiben. Versuch doch einfach mal Dein Glück, denn dann brauchst Du auch hier nicht extra Geld auszugeben.

 

Fazit

Du siehst also hier im Senioren-Ratgeber, egal ob durch Gewinnspiele, Werbegutscheine, durch Meinungsumfragen, durch ein Quiz oder den richtigen Tarifvergleich.

Die Möglichkeiten sein Haushaltsgeräte oder die Rente aufzubessern und dabei auch noch Spaß zu haben, sind kaum Grenzen gesetzt. Das Internet ist bei der Suche nach den vielen Möglichkeiten ein hilfreicher Begleiter.

Oben im Text sind dabei einige wertvolle Links, die Dich bei der Suche unterstützen werden.

Wir wünschen Dir viel Spaß und Erfolg bei Senioren-Ratgeber, die vielen, neuen Tipps auszuprobieren und alles Gute.